Erfolgsfaktor Umwelt

delta veröffentlicht Studie zur ökologischen Unternehmensführung

Neues Wissen schaffen, um den Kunden auch in Zukunft kompetent zur Seite zu stehen: Diestudentische Unternehmensberatung delta UG aus Karlsruhe hat im September 2009 eine Studie mitdem Titel „Climate Change“ veröffentlicht, die den Einsatz und die Entwicklung vonUmweltmanagementsystemen in Unternehmen thematisiert. Erstellt wurde diese Studie vonStudenten der Ingenieurwissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), die sich inder Hochschulgruppe delta UG engagieren.

Noch nie war das Interesse an Beratung in ökologischen Fragen höher: UmweltbewusstesWirtschaften rückt immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und wird politisch gefordert undgefördert. Die weisende Idee hinter diesem Projekt im Frühjahr 2009 war es deshalb, auf demGebiet der Umweltberatung neues Wissen zu generieren. Dieses Know-How soll dazu genutztwerden, die studentischen Berater auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten und ihrenKunden neue Wege aufzuzeigen.

Aufbauend auf einer intensiven Recherche, die unter anderem Fachpublikationen undMessebesuche umfasste, wurden die größten Potentialquellen in Unternehmen zum „delta-Umweltcheck“ zusammengeführt. Im Rahmen dieses neuartigen Prozesses wird es den Kundendeltas ermöglicht, eine Vorreiterrolle im umweltbewussten Wirtschaften einzunehmen. Angefangenmit der Festlegung einer eigenen Umweltpolitik und der ersten Prüfung des Unternehmens aufökologische Aspekte bis hin zur Implementierung und Validierung einesUmweltmanagementsystems, kann mit Hilfe des „delta-Umweltchecks“ der Grundstein zurErschließung des Erfolgsfaktors Umwelt gelegt werden.

Von vielen Unternehmern wird dieser Faktor unterschätzt: In der Studie wird gezeigt, dass der Sinndes Umweltmanagements nicht nur darin besteht, lästige Pflichten und Auflagen zu erfüllen,sondern effektiv den Shareholder-Value und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Außerdem wurden Best Practices erarbeitet, um bei der Umstellung auf eine ökologischeGeschäftsführung optimal vorzugehen. Darüber hinaus wurde die Studie durch viele Hilfsmittel,wie Vorgehensweisen für Analysen, branchenspezifische Checklisten, Mitarbeiterleitfäden undOrganisationsmodelle, erweitert.

Die Studie wird ab November 2009 den Bestandskunden deltas, aber auch interessiertenUnternehmen, welche sich gerne an den Vorstand für Akquise und Kundenbetreuung, BenjaminBrandmüller, wenden können, präsentiert.

Die Autoren der Studie „Climate Change“ waren Florian Eichin (Maschinenbau), Johannes Schmittund Soheil Modheji (beide Wirtschaftsingenieurwesen).

Über delta Studentische Unternehmensberatung UG (haftungsbeschränkt):Mit der Idee, die Brücke von universitärer Theorie zur Praxis zu schlagen, wurde1996 die Studentische Unternehmensberatung delta e.V. von engagierten Studentenan der Universität Karlsruhe (TH) gegründet. Mit mittlerweile über 100 Mitgliedernund ebenso vielen Alumni hat delta e.V. seit der Gründung über 150 Beratungsprojekte erfolgreichabgeschlossen. Kunden von delta e.V. sind sowohl Klein- und Mittelständische Unternehmen alsauch Großkonzerne wie BMW, Daimler oder Airbus. Der Verein wird zudem durch seinhochkarätiges Kuratorium unterstützt, dem unter anderem Professor Götz W. Werner, Gründer vondm-drogerie markt und Professor Reinhold Würth, Beiratsvorsitzender der Würth Gruppe angehören.

delta e.V. ist seit 2004 als erste Studentische Unternehmensberatung in Deutschland nach DIN ENISO 9001:2000 zertifiziert. Seit 2008 wird die Projektabwicklung über eine eigens gegründeteUnternehmergesellschaft geregelt. Näheres unter www.delta-karlsruhe.de.


Wenn diese Pressemitteilung ihr Interesse geweckt hat oder Sie weitere Informationen benötigen,können Sie sich mit Sascha Göpfert unter 0151/54802992 oder Sascha.Goepfert@delta-Karlsruhe.de in Verbindung setzen. Gerne senden wir Ihnen auch Fotos oder Auszüge der Studie.

Ihr Ansprechpartner

Florian Groß

Geschäftsführer Akquise und Kundenbetreuung

Telefon: +49 700 33582380

E-Mail: florian.gross@delta-karlsruhe.de