Der Nutzen rechtfertigt den Aufwand nicht mehr

Die studentische Unternehmensberatung delta e.V. aus Karlsruhe tritt aus dem Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V. (BDSU) aus.

Karlsruhe – Am 06. Dezember 2010 wurde auf der ordentlichen Mitgliederversammlung der studentischen Unternehmensberatung delta e.V. am Karlsruher Institut für Technologie ohne Gegenstimme der Austritt aus dem Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V. (BDSU) beschlossen. Aufgrund der Satzung des BDSU erfolgt der offizielle Austritt zum 01. Juni 2011.

Leider musste delta feststellen, dass sich der BDSU in eine Richtung entwickelt hat, die nicht mit den Zielen deltas zusammenpasst.

Interne Untersuchungen des BDSU offenbarten, dass sich der Fokus vieler Mitglieder weg von der Projektarbeit hin zur Vereinsarbeit verschoben hat: ein Trend, den delta für sich ablehnt. Da delta bereits seit 2004 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert ist und damit höchsten Qualitätsansprüchen entspricht, bedeutet die parallele Führung des BDSU-Systems einen deutlichen Mehraufwand ohne Zusatznutzen. deltas Versuche, dieses System voranzutreiben, fanden wenig Aufmerksamkeit innerhalb des BDSU.

delta bedauert diesen Schritt sehr, da der Austausch mit den anderen studentischen Beratungen in vielerlei Hinsicht wertvoll war, doch die Unterschiede in den Ansichten sowie der ungerechtfertigte Mehraufwand belasteten deltas Arbeit zu schwer, als dass eine zukünftige Mitgliedschaft vernünftig wäre.

Um dennoch weiterhin in Kontakt mit anderen studentischen Beratungen zu stehen, wird delta in Zukunft verstärkt mit regionalen Netzwerken wie der Prime Alliance, die aus den studentischen Beratungen aus Mannheim, Stuttgart und Karlsruhe besteht, zusammenarbeiten. Diese Mitglieder der Prime Alliance legen ihren Fokus auf die Projektarbeit und eine kontinuierliche Weiterentwicklung ihres Qualitätsmanagements.

 

Über delta e.V.:

Mit der Idee, die Brücke von universitärer Theorie zur Praxis zu schlagen, wurde 1996 die Studentische Unternehmensberatung delta e.V. von engagierten Studenten an der Universität Karlsruhe (TH) gegründet. Mit mittlerweile über 100 Mitgliedern und ebenso vielen Alumni hat delta seit der Gründung über 160 Beratungsprojekte erfolgreich abgeschlossen. Der Verein wird zudem durch sein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, dem unter anderem Professor Götz W. Werner, Gründer von dm-drogerie markt und Professor Reinhold Würth, Beiratsvorsitzender der Würth Gruppe angehören.

delta e.V. ist seit 2004 als erste Studentische Unternehmensberatung in Deutschland nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Seit 2008 wird die Projektabwicklung über eine eigens gegründete Unternehmergesellschaft geregelt.

Sollten Sie diese Pressemitteilung oder Teile davon veröffentlichen, so bitten wir um eine kurze Mitteilung (evtl. mit Belegexemplar) an uns. Vielen Dank!

Ihr Ansprechpartner

Florian Groß

Geschäftsführer Akquise und Kundenbetreuung

Telefon: +49 700 33582380

E-Mail: florian.gross@delta-karlsruhe.de