Einsparpotentiale einfach nutzen

Die Studentische Unternehmensberatung delta Karlsruhe veröffentlicht eine Studie zur  Green-IT Software „Greentrac“ 

Die Studentische Unternehmensberatung delta Karlsruhe hat eine Studie über das Potential der  Green-IT Software „Greentrac“ verfasst. Ziel der mit green statistics betitelten Studie war es, den  Nutzen der Software für Unternehmen verschiedener Geschäftsfelder einzuschätzen. Außerdem  sollten Argumente für den Einsatz einer Green-IT Software untersucht werden.   

Greentrac erlaubt es, den Energieverbrauch aller Computer eines Unternehmens und den  Papierverbrauch der angeschlossenen Drucker in Echtzeit zu messen und so bei den Mitarbeitern  ein Bewusstsein für den eigenen Ressourcenverbrauch zu schaffen. Durch den Vergleich der  eigenen Verbrauchswerte mit den Verbrauchswerten des Betriebs oder der eigenen Abteilung  kann jeder Mitarbeiter des Unternehmens einschätzen, wie ökologisch sein Verhalten ist. Darüber  hinaus ist es möglich individuelle Stromsparrichtlinien für die Nutzung der Arbeitsrechner  festzulegen: beispielsweise lassen sich die PCs automatisch außerhalb der Arbeitszeit  herunterfahren oder bei Abwesenheit selbstständig in den effizienten Standby-Modus versetzen.   

Mit Hilfe von Greentrac sind Einsparpotentiale von 25 bis 100 Euro pro PC und Jahr im Bereich  des Stromverbrauchs für die meisten Unternehmen möglich, so das Ergebnis der Studie. Der  Einsatz der Software amortisiert sich somit bereits im ersten Jahr. In der Studie wurden besonders  die Branchen Finanzen & Versicherungen, Information & Kommunikation sowie das verarbeitende  Gewerbe als Geschäftsfelder mit viel Potential zur Einführung von Green-IT-Software ausgemacht.   

Über delta Studentische Unternehmensberatung UG (haftungsbeschränkt): 

Mit der Idee, die Brücke von universitärer Theorie zur Praxis zu schlagen, wurde  1996 die Studentische Unternehmensberatung delta e.V. von engagierten  Studenten an der Universität Karlsruhe (TH) gegründet. Mit mittlerweile über 100  Mitgliedern und ebenso vielen Alumni hat delta e.V. seit der Gründung über 160  Beratungsprojekte erfolgreich abgeschlossen. Kunden von delta e.V. sind sowohl Klein- und  Mittelständische Unternehmen als auch Großkonzerne wie BMW, Daimler oder Airbus. Der Verein  wird zudem durch sein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, dem unter anderem Professor Götz  W. Werner, Gründer von dm-drogerie markt und Professor Reinhold Würth, Beiratsvorsitzender  der Würth Gruppe angehören. 

delta e.V. ist seit 2004 als erste Studentische Unternehmensberatung in Deutschland nach DIN EN  ISO 9001:2000 zertifiziert. Seit 2008 wird die Projektabwicklung über eine eigens gegründete  Unternehmergesellschaft geregelt.   

 

Sollten Sie diese Pressemitteilung oder Teile davon veröffentlichen, so bitten wir um eine kurze  Mitteilung (evtl. mit Belegexemplar) an uns. Vielen Dank! 

Ihr Ansprechpartner

Florian Groß

Geschäftsführer Akquise und Kundenbetreuung

Telefon: +49 700 33582380

E-Mail: florian.gross@delta-karlsruhe.de